"Ulrich" cafe/restaurant/bar - ungewohnt gewöhnlich #VIEwoWAS

Neuerdings führte mich der Sonntagsspaziergang nach Spittelberg. Wohl bekannt durch seine zahlreichen kleinen und gemütlichen Gassen, ideal für die ein oder andere Entdeckung, und ich wurde fündig. Im Augenwinkel schien im Schatten der St.Ulrich Kirche eine bunte Ansammlung von Klappsesseln auf. Menschen die entspannend an ihren genauso bunten und erfrischend wirkenden Getränken nippten, sah und klang spannend, da musste ich hin. 

Schnell auf die Terrasse einen Tisch finden, war nicht leicht, aber die überaus freundliche Bedienung war schnell zur stelle und gab uns einen Platz in der man wirklich die Atmosphäre spüren konnte. Künstlerisch, farbenfroh und doch nicht überreizend für das Auge. Es schien ungewohnt gewöhnlich, man fühlte sich trotz den eng gestaffelten Tischen wie zuhaus. 

Die Karte überzeugte mit eine wirklich guten Auswahl an Kaffees, Longdrinks und hausgemachten Detox- und Eistees. Zum Essen waren meine Begleitung und ich nicht hier, aber die Menüs klingen spannend und köstlich, was uns zum Wiederkommen anspornte. Schnell bestellt...und ohne große Wartezeiten waren unsere Kaffees (in farbigen Häferln :) ) und der Pink Grapefruit und Red Rooster da. Zwar war ich etwas skeptisch ob eine Kombo aus roter Beete und Ananas, oder Grapefruit und Thymian sinnvoll sein kann und schmecken soll, doch schnell wurde ich eines Besseren belehrt. 

Die ganze Zeit über war die Terrasse gut gefüllt und es ist ein bisschen Glück von Nöten sofort einen Platz zu ergattern wenn man nicht reserviert hat, was hier gut und gerne gemacht wird.

Wer also eben etwas neues probieren möchte, dem ist dieses kleine aber feine Cafe durchaus zu empfehlen. Ich lass hier noch ein paar Bilder sprechen. Die restlichen Infos folgen drunter. 

Webseite: ulrichwien.at

Social Media: Facebook, Foursquare, Instagram